Wochenrückblick 7/2014

Kurze Sache, in der vergangenen Woche habe ich der Februarkämpfe 1934 gedacht und einen Brief an den “Weissen Ring” veröffentlicht:

  • 80 Jahre ist es her, daß es in Österreich zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen gekommen ist. Dafür gab es vielfältige Ursachen, aber nur einen konkreten Anlaß: Die Entwaffnung eines Teils der Bevölkerung! Hier istmahnendes Gedenken wichtig, dazu habe ich am Mittwoch aufgerufen.
  • Der “Weisse Ring” hat endlich auf die umfangreiche Berichterstattung rund um die Geschichte mit dem Taxifahrer reagiert. Zwar nicht hier, aber immerhin bei den IWÖ-Nachrichten, nachdem der Artikel dort auch von mir stammte habe ich am Freitag dem Präsidenten des “Weissen Ringes” geantwortet: “Die Sache mit dem Weissen Ring

War keine sehr produktive Woche, aber ab und zu habe ich halt andere Dinge auch zu tun als hier zu schreiben. Wird aber schon wieder besser werden!

In der kommenden Woche findet von Donnerstag bis Sonntag in Salzburg wieder die größte österreichische Jagdmesse, die “Hohe Jagd”, statt. Gestern habe ich die Akkreditierung erhalten, wenn mir nicht – um mit Asterix zu sprechen – der “Himmel auf den Kopf fällt” werde ich am Donnerstag den ganzen Tag über auf der Messe sein.  Ich freu’ mich schon darauf, falls mich jemand dort treffen möchte ist der IWÖ-Stand ein ganz heißer Tip! (Wenn ich nicht dort bin, dann wissen die wo ich mich herumtreibe oder rufen mich an…!) Einen Bericht von der Messe werde ich dann hier natürlich auch bringen.

Einstweilen wünsche ich ein schönes Wochenende!