Finale Sportgewehr ohne deutsche Beteiligung

Die deutschen Schützinnen haben mit dem Sportgewehr das Finale verpasst. Beate Gauß (Odenheim/Foto) war mit 580 Ringen und dem 17. Platz beste Teilnehmerin des Deutschen Schützenbundes. Mit 193 Ringen im Kniendschießen, 198 Zählern in liegender und 189 Ringen in stehender Position war sie allerdings vier Ringe hinter dem Ergebnis, das zum Erreichen des Finales benötigt wurde.