Junghänels Klassekampf blieb ohne Belohnung

Henri Junghänel (Foto) aus Breuberg hat beim Weltcup der Sportschützen in Changwon / Südkorea die Bronzemedaille und den möglichen Quotenplatz im Liegendkampf nur um einen Wimpernschlag verpasst. Der „Weltschütze des Jahres 2013“ belegte mit166,2 Ringen den undankbaren vierten Platz im Finale, nachdem ihm im Zweikampf mit dem Dänen Torben Grimmel nur ein Zehntelring zu Platz drei gefehlt hatte.
Weiterlesen …