Hobbyschütze Karl bezwingt die deutsche Elite

Tag zwei der Deutschen Meisterschaften im Sportschießen begann mit einer faustdicken Überraschung. Der niedersächsische Hobbyschütze Henning Karl gewann auf der Olympia-Schießanlage von 1972 in Garching-Hochbrück das Liegendschießen. Mit 597 Ringen im Vorkampf und einer souveränen Finalleistung von 209,2 Ringen – nur einer seiner Schüsse landete in der Neun – bezwang der Schütze vom Bundesligisten SB Freiheit die gesamte deutsche Elite und gewann zusätzlich mit Sebastian Höfs und Christian Stautmeister die Bronzemedaille in der Teamentscheidung.
Weiterlesen …