WIR UND DER TERROR

Diesmal wieder Paris. Unsere Staatsleute tun, was sie immer tun: Sie sind „bestürzt“, sie „weinen mit den Opfern“, es gibt die „weltweite Solidarität“ und sie reisen hin, um sich „ein Bild von vor Ort“ (eine wundersame Formulierung) zu verschaffen. Dort … Weiterlesen
Weiterlesen …