Wildschweine und Fleischfresser auf Abschussliste der Jäger ganz oben

Sie vermehren sich rasch und stehen in der Jagdstatistik ganz oben. Wildschweine und Fleischfresser wie der Waschbär werden in Deutschland bejagt wie selten. «In drei Jahren haben wir die natürliche Kapazitätsgrenze erreicht, wenn nicht bejagt wird», sagt Oliver Keuling von der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Das heißt: Ohne Abschüsse würde sich die Population pro Jahr verdreifachen. Damit könne regional schnell eine Grenze von 30 Tieren pro Quadratkilometer erreicht werden, warnt der Wildbiologe. Für die Landwirtschaft wäre das das Ende.

Weiterlesen …