Nur durch einen Weltrekord ist Junghänel zu bezwingen

Über ein Jahr, seit seinem Olympiasieg in Rio, hat Henri Junghänel (Foto) keinen Wettkampf mehr bestritten. Doch er kann es noch: In seiner Spezialdisziplin Liegendkampf gewann der Berliner beim Weltcupfinale in Neu Delhi (Indien) Silber. Nach 250,1 Ringen konnte er von Torben Grimmel nur bezwungen werden, weil der Däne mit 250,6 einen neuen Weltrekord aufstellte. Die zweite Deutsche an diesem Tag im Einsatz, Michelle Skeries (Frankfurt/Oder), erreichte mit der Sportpistole den sechsten Platz.
Weiterlesen …